Immobilienverband IVD West

Makler unterstützen Immobilienkäufer und -verkäufer

Die Dienstleistung des guten Immobilienmaklers ist seit jeher geprägt von seinem Selbstverständnis, unabhängiger Mittler zwischen Käufer und Verkäufer zu sein. Für beide Seiten tätig zu werden, ist bei einer komplexen Transaktion, wie sie der Immobilienkauf/-verkauf darstellt, dringend erforderlich. Denn in der Regel verfügen weder Käufer noch Verkäufer über einschlägige Fachkenntnis und Erfahrung. Gerade aus Sicht des Käufers ist eine umfassende Beratung aber notwendig, denn ein Immobilienkauf stellt meist die größte Investitionsentscheidung in seinem Leben dar. 89 Prozent der IVD-Mitglieder beraten heute Verkäufer und Käufer gleichermaßen. „In nahezu allen Fällen erreicht der Makler hierbei für den Käufer auch einen Preisnachnachlass“, erläutert Burkhard Blandfort, Vorsitzender des IVD West. „Das ist gelebter Verbraucherschutz und steht im Gegensatz zu aller gesetzgeberischen Regulierungswut.“

Grundsätzlich gilt, dass die Beratungsleistung des Immobilienmaklers in den letzten Jahren immer umfangreicher geworden ist. Gute Makler beschränken sich nicht auf das einfache Nachweisen von Immobilien oder die Einstellung der Immobiliendaten in ein Exposé oder das Internet. Sie begutachten Grundstücke und Gebäude, erstellen Marktanalysen, prüfen Objektunterlagen, analysieren bestehende Mietverträge, geben wertvolle Hinweise zum Kaufvertragsrecht und helfen, die passende Finanzierung zu finden. Sowohl Käufer als auch Verkäufer dürfen eine umfangreiche, fachkundige Dienstleistung erwarten und honorieren diese gerne mit einer anteiligen Provision. „Denn in einer immer komplexer werdenden Welt ist ein guter Dienstleister für die meisten Verbraucher wertvoll und extrem hilfreich“, bestätigt Blandfort.

Im IVD organisierte Makler haben sich über die Standesregeln des Verbandes verpflichtet, nur tätig zu werden, wenn ihnen ein Auftrag des Eigentümers oder Kunden vorliegt. Der IVD empfiehlt daher, dass alle Vereinbarungen zwischen dem Kunden und dem Immobilienmakler schriftlich festgehalten werden. Kunden sollten darüber hinaus keine Scheu davor haben, den Makler nach seiner Qualifizierung zu fragen. Seriöse Makler  geben darüber bereitwillig Auskunft. Der IVD beispielsweise verpflichtet seine Mitglieder, regelmäßig Schulungen und Seminare zu besuchen, um auf dem aktuellen Wissensstand rund um die Immobilie zu sein. Burkhard Blandfort: „Jedes Verbandsmitglied muss eine umfassende Aufnahmeprüfung bestehen, in der das notwendige immobilienwirtschaftliche Wissen überprüft wird.“

Kommentare sind geschlossen.