Immobilienverband IVD West

Allgemeine Geschäftsbedingungen

DIESE GmbH Dienstleistungs- und Servicegesellschaft für die Makler-, Hausverwalter- und Immobilienwirtschaft mbH

Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verkäufe, Seminare oder andere Leistungen der DIESE GmbH. Diese ist Vertragspartner der über den Onlineshop unter www.ivd-west.net abgeschlossenen Verträge.

Unternehmer/Verbraucher

Insoweit im Folgenden bei den Vertragspartnern der DIESE GmbH zwischen Verbrauchern und Unternehmern unterschieden wird, gilt als Unternehmer jede natürliche oder juristische Person beziehungsweise rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer selbstständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt. Personen, die das Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließen, der überwiegend weder zu ihrer gewerblichen, noch selbstständig beruflichen Tätigkeit gehört, handeln als Verbraucher.

Vertragsschluss

Durch Bestellung einer Leistung über den Onlineshop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot ab. Der Vertragsschluss erfolgt bindend erst durch Bestätigung der DIESE GmbH per Email, Fax, telefonisch oder schriftlich.

Preise

Bei den angegeben Preisen handelt es sich um Endpreise, welche sämtliche Preisbestandteile einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer enthalten. Insoweit Versandkosten gesondert ausgewiesen sind, sind diese zusätzlich zu vergüten.

Versandbedingungen, Gefahrübergang

Die Lieferung von Waren erfolgt regelmäßig per Versand an die vom Kunden angegebene Adresse. Ist eine Lieferung zu dieser Adresse nicht möglich, sendet das beauftragte Transportunternehmen nach zwei erfolglosen Zustellversuchen die Ware an den Verkäufer zurück. Insofern die erfolglose Zustellung vom Kunden verschuldet ist, sind die Kosten hierfür von ihm zu tragen. Dies gilt nicht für Seminare oder andere angebotenen Dienstleistungen.

Rechnungsstellung

Der Rechnungsempfänger ist mit der Übersendung einer elektronischen Rechnung (im PDF-Format oder ähnliches) einverstanden.

Eigentumsvorbehalt

Bis zur Bezahlung verbleibt versandte Ware im Eigentum des Verkäufers.

Gewährleistung

Es gilt die gesetzliche Gewährleistung. Bei einer mangelhaften Sache steht dem Verkäufer zunächst das Recht auf Durchführung einer Nachbesserung zu. Ist der Kunde Kaufmann, trifft ihn die unverzügliche Rügepflicht gem. § 377 HGB.

Haftung

Eine über die gesetzliche Gewährleistung hinausgehende Haftung des Verkäufers ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Gerichtsstand

Insofern der Vertragspartner der DIESE GmbH Kaufmann ist oder keinen Wohnsitz innerhalb Deutschlands hat, ist Gerichtsstand Köln.

Besondere Geschäftsbedingungen für Seminare

Anmeldung

Anmeldungen sind online, schriftlich, per Fax oder Email vorzunehmen.

Gebühren

Die Seminargebühr ist mit Rechnungserhalt fällig. In der Seminargebühr sind die Seminarunterlagen und bei Tagesseminaren das Mittagessen sowie die Tagungsgetränke, bei Halbtagsseminaren die Tagungsgetränke enthalten. IVD-Mitglieder erhalten eine Ermäßigung bei den Teilnahmegebühren. Sonderrabatte, z. B. bei Mehrfachbuchungen oder für Begleitpersonen sind für jedes Seminar gesondert ausgewiesen bzw. zu erfragen..

Rechnungsstellung

Der Rechnungsempfänger ist mit der Übersendung einer elektronischen Rechnung (im PDF-Format oder ähnliches) einverstanden.

Rücktritt

Teilnehmer können ihre Anmeldung bis zu 14 Tage vor Seminarbeginn ohne Kosten stornieren. Bei einer späteren Stornierung bei zu 7 Tage vor dem Seminar sind 50 % der Seminargebühren fällig. Bei einer Stornierung innerhalb von 7 Tagen vor Seminarbeginn oder Nichterscheinen des gemeldeten Teilnehmers wird die gesamte Seminargebühr fällig. Die Vertretung des gemeldeten Teilnehmers durch eine Ersatzperson ist möglich. Eine Stornierung ist dem Veranstalter stets in Textform zu erklären. Der Veranstalter behält sich in Ausnahmefällen Orts- und Referentenwechsel vor (Ortswechsel nur innerhalb der Stadt/des Landkreises der Veranstaltung). Ein Wechsel der Referenten berechtigt den Teilnehmer weder zum Rücktritt vom Vertrag, noch zur Minderung des Entgelts.

Absage durch den Veranstalter

Der Veranstalter behält sich vor, Seminare abzusagen, wenn Gründe vorliegen, die er nicht zu vertreten hat, z. B. nicht ausreichende Teilnehmerzahl, Erkrankung von Referenten, höhere Gewalt etc. Die Benachrichtigung der Teilnehmer erfolgt unverzüglich. Die Teilnahmegebühren werden dann zurückerstattet, weitere Ansprüche der Teilnehmer bestehen nicht.

Zertifikat

Die Teilnehmer erhalten nach Ende der Veranstaltung ein Teilnahmezertifikat.

Haftung

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung bei Unfällen oder Eigentumsverlusten während der Seminare oder der damit in Zusammenhang stehenden Reisen. Der Veranstalter haftet nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen oder für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen.“

Urheberrechte

Das Urheberrecht für die Seminarunterlagen liegt bei den jeweiligen Referenten. Nachdruck und Vervielfältigung sind nur mit deren Einwilligung zulässig.

Besondere Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen

Anmeldung

Anmeldungen sind online, schriftlich, per Fax oder Email vorzunehmen.

Gebühren

Die Teilnahmegebühr ist mit Rechnungserhalt fällig.

Rechnungsstellung

Der Rechnungsempfänger ist mit der Übersendung einer elektronischen Rechnung (im PDF-Format oder ähnliches) einverstanden.

Rücktritt

Teilnehmer können ihre Anmeldung bis zu 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn ohne Kosten stornieren. Bei einer späteren Stornierung oder Nichterscheinen des gemeldeten Teilnehmers wird die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Die Vertretung des gemeldeten Teilnehmers durch eine Ersatzperson ist möglich. Eine Stornierung ist dem Veranstalter stets in Textform zu erklären. Der Veranstalter behält sich in Ausnahmefällen Orts- und Referentenwechsel vor (Ortswechsel nur innerhalb der Stadt/des Landkreises der Veranstaltung). Ein Wechsel der Referenten berechtigt den Teilnehmer weder zum Rücktritt vom Vertrag, noch zur Minderung des Entgelts.

Absage durch den Veranstalter

Der Veranstalter behält sich vor, Veranstaltungen abzusagen, wenn Gründe vorliegen, die er nicht zu vertreten hat, z. B. nicht ausreichende Teilnehmerzahl, Erkrankung von Referenten, höhere Gewalt etc. Die Benachrichtigung der Teilnehmer erfolgt unverzüglich. Die Teilnahmegebühren werden dann zurückerstattet, weitere Ansprüche der Teilnehmer bestehen nicht.

Zertifikat

Die Teilnehmer erhalten nach Ende der Veranstaltung ein Teilnahmezertifikat.

Haftung

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung bei Unfällen oder Eigentumsverlusten während der Veranstaltungen oder der damit in Zusammenhang stehenden Reisen. Der Veranstalter haftet nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen oder für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung seines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen.“